A Windows XP forum. XPdiskussion

Zurück   Home » XPdiskussion forum » Windows XP » Setup
Site Map Home Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Web Partners

hal.dll Fehler



 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt February 6th 05, 08:34 AM
Jacqueline Lanz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

"Frank Hoppe" schrieb

Bootet die Platte, wenn du die ClonePlatte abklemmst?


Espassiert genau dasselbe.

Mit welcher Software hattest du das Image gezogen, welches
du zurück gespielt hattest?


Acronis TrueImage 8

War während dem Image anfertigen die ClonePlatte im System?


Ja

Ich vermute, das zurück gespielte Image hatte in der Registry eine
falsche Laufwerksbuchstabenzuordnung (gleiche ID's von Clone und
Original).


Und was bedeutet das? Gibt es eine Rettung?

Walt Gallus


Ads
  #12  
Alt February 6th 05, 10:00 AM
Frank Hoppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jacqueline Lanz tippte:

Und was bedeutet das? Gibt es eine Rettung?


Der sichere Weg: Die Cloneplatte abklemmen und eine
Reparaturinstallation von CD durchführen. Anschließend die Boot.ini
anpassen und die Cloneplatte wieder anklemmen.
Der schnelle Weg: System vom Clone starten, REGEDIT aufrufen, die
Datei System (?:\windows\system32\config\system)des Originalsystems
importieren unter HKLM. Unter den MountedDevices des importierten
Astes sämtliche Einträge löschen und den importierten Ast zurück
schreiben. Clone abklemmen und neu starten. (Sicherer und einfacher
ginge es mit einem Registryeditor, der eine Fremdregistry direkt
bearbeiten kann, wie zB. der Avast! Registry Editor)
Achtung: Der zweite Weg kann nur funktionieren, wenn sich das
Originalsystem normalerweise von C: gestartet ist.
--
Gruß, Frank (Bitte nur in der Newsgroup antworten!)
Die andere Art der Datensicherung und Festplattenkopie:
http://www.praezisa-gotha.de/clonexp.htm
Jetzt neue Versionen von Tooli und RegCopy für XP-SP2
  #13  
Alt February 6th 05, 11:32 AM
Walt Gallus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard


Frank Hoppe schrieb

Der sichere Weg: Die Cloneplatte abklemmen und eine
Reparaturinstallation von CD durchführen.


Mit der Reparaturinstallation ab CD wird mein Original Windows XP
nicht erkannt. Es werden mir lediglich die verfügbaren Partitionen für
eine Installation angeboten. Wenn ich jene mit dem XP auswähle,
werde ich gewarnt, das sich darauf bereits ein Ordner "Windows"
befinde,
der überschrieben würde.

Gibt es da auch noch ein Mittel?

Walt Gallus


  #14  
Alt February 6th 05, 01:40 PM
Frank Hoppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Walt Gallus tippte:

Mit der Reparaturinstallation ab CD wird mein Original Windows XP
nicht erkannt. Es werden mir lediglich die verfügbaren Partitionen für
eine Installation angeboten. Wenn ich jene mit dem XP auswähle,
werde ich gewarnt, das sich darauf bereits ein Ordner "Windows"
befinde,
der überschrieben würde.


Hmmm, da liegt offensichtlich mehr im Argen. Hattest du
zwischenzeitlich einen Bootmanager installiert, der den MBR verändert
hat? Ist die C:-Partition auf aktiv gesetzt? Findet die
Reparaturconsole die Installation? Wenn ja, hier mal FIXBOOT und
FIXMBR eingeben.
--
Gruß, Frank (Bitte nur in der Newsgroup antworten!)
Die andere Art der Datensicherung und Festplattenkopie:
http://www.praezisa-gotha.de/clonexp.htm
Jetzt neue Versionen von Tooli und RegCopy für XP-SP2
  #15  
Alt February 6th 05, 03:08 PM
Walt Gallus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard


Frank Hoppe schrieb

Hattest du zwischenzeitlich einen Bootmanager installiert,
der den MBR verändert hat?


Ja, Boot-US. Ich wollte damit mein Problem "Booten von Windows CD
ohne Abhängen der geklonten Platte" lösen - erfolglos, wie du weisst.
Nachdem ich alles rückgängig gemacht hatte, habe ich einige Tage
problemlos mit Original XP und dem geklonten XP gearbeitet. Der
hal.dll-
Fehler und die jetzige Situation sind m.E. Folgen des Totalabszturzes
von
gestern.

Ist die C:-Partition auf aktiv gesetzt?


Die Datenträgerverwaltung sagt folgendes:

- C: = Systempartition (Hier befindet sich Win98)
- Original XP = Aktiv (schräg schraffiert)
- geklontes XP = Startpartition

Aus dem Boot.ini-Auswahlmenü kann ich Win98 und XP-Clone
booten. XP Original startet zwar, bleibt dann aber mit der Endlos-
schleife hängen.

Findet die Reparaturconsole die Installation?


Ja, ich habe die geklonte Platte abgehängt, es muss sich also um
das Original-Windows handeln.

Wenn ja, hier mal FIXBOOT

Wenn ich bei E:\Windows 'fixboot' eingebe, erscheint folgende Frage:
"Sind Sie sicher, dass Sie einen neuen Startsektor in Partition C
schreiben wollen?"

Will ich das wirklich? - Kaum

und FIXMBR eingeben.

"Der MBR scheint ungültig oder nichtstandardmässig zu sein".

Das ist wohl deine Vermutung. Aber mir graut vor den Warnmeldungen:
- möglicherweise Partitionstabelle beschädigen
- möglicherweise auf keine Partition der Festplatte mehr Zugriff.

Wie lautet deine Empfehlung?

Walt Gallus


  #16  
Alt February 6th 05, 06:00 PM
Walt Gallus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

"Walt Gallus" schrieb im Newsbeitrag

und FIXMBR eingeben.

"Der MBR scheint ungültig oder nichtstandardmässig zu sein".

Das ist wohl deine Vermutung. Aber mir graut vor den Warnmeldungen:
- möglicherweise Partitionstabelle beschädigen
- möglicherweise auf keine Partition der Festplatte mehr Zugriff.


Inzwischen habe ich FIXMBR ausgeführt. Beruhigende Antwort: MBR
einwandfrei neu geschrieben. Beunruhigende Folge: nichts ändert sich.

Was ist noch zu versuchen?

Walt Gallus


  #17  
Alt February 6th 05, 06:27 PM
Frank Hoppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Walt Gallus tippte:

Hattest du zwischenzeitlich einen Bootmanager installiert,
der den MBR verändert hat?


Ja, Boot-US. Ich wollte damit mein Problem "Booten von Windows CD
ohne Abhängen der geklonten Platte" lösen - erfolglos, wie du weisst.
Nachdem ich alles rückgängig gemacht hatte, habe ich einige Tage
problemlos mit Original XP und dem geklonten XP gearbeitet. Der
hal.dll-
Fehler und die jetzige Situation sind m.E. Folgen des Totalabszturzes
von
gestern.


Das Image httest du vermutlich ohne den Bootmanager gezogen und nach
der Bootmanagerinstallation das Image zurück gespielt. Ich nutze
BootUs nicht und weiß daher auch nicht wo und wie es sich im System
und im MBR festsetzt. Auf jeden Fall schreibt es Code in den MBR.

Ist die C:-Partition auf aktiv gesetzt?


Die Datenträgerverwaltung sagt folgendes:

- C: = Systempartition (Hier befindet sich Win98)
- Original XP = Aktiv (schräg schraffiert)
- geklontes XP = Startpartition


schräg schraffiert deutet darauf hin, dass das Dateisystem nicht
erkannt wird.

Aus dem Boot.ini-Auswahlmenü kann ich Win98 und XP-Clone
booten. XP Original startet zwar, bleibt dann aber mit der Endlos-
schleife hängen.

Findet die Reparaturconsole die Installation?


Ja, ich habe die geklonte Platte abgehängt, es muss sich also um
das Original-Windows handeln.

Wenn ja, hier mal FIXBOOT


Wenn ich bei E:\Windows 'fixboot' eingebe, erscheint folgende Frage:
"Sind Sie sicher, dass Sie einen neuen Startsektor in Partition C
schreiben wollen?"


Du musst FIXBOOT ?: eingeben. Für das Fragezeichen den
Laufwerksbuchstaben den die XP-Partition in diesem Moment in der
Console hat. Die gefährlich klingende Warnmeldung bestätigen.

Will ich das wirklich? - Kaum


Denke es kann nichts schlimmer werden.

und FIXMBR eingeben.


"Der MBR scheint ungültig oder nichtstandardmässig zu sein".

Das ist wohl deine Vermutung. Aber mir graut vor den Warnmeldungen:
- möglicherweise Partitionstabelle beschädigen
- möglicherweise auf keine Partition der Festplatte mehr Zugriff.


FIXMBR schreibt einen neuen MBR. Die Partitionstabelle wird dabei
*nicht* verändert. Wenn diese allerdings defekt ist, wird auch FIXMBR
sie nicht reparieren können. Dein Bootmanager wird allerdings verloren
gehen, den kannst du aber später erneuern. Außerdem solltest du zum
Bootmanager eine Notfallstartdiskette haben (So kenne ich das von
meinem). Auch hier klingen die Warnmeldungen schlimmer als sie sind.
Ganz ohne Risiko geht es allerdings nicht. Wenn du eine Datensicherung
von den anderen Partitionen hast (von XP hast du das Image oder den
Clone), sollte das Risiko minimal sein.
--
Gruß, Frank (Bitte nur in der Newsgroup antworten!)
Die andere Art der Datensicherung und Festplattenkopie:
http://www.praezisa-gotha.de/clonexp.htm
Jetzt neue Versionen von Tooli und RegCopy für XP-SP2
  #18  
Alt February 6th 05, 07:01 PM
Rainer Ullrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Frank,

Frank Hoppe wrote:
Walt Gallus tippte:

Hattest du zwischenzeitlich einen Bootmanager installiert,
der den MBR verändert hat?


Ja, Boot-US. Ich wollte damit mein Problem "Booten von Windows CD
ohne Abhängen der geklonten Platte" lösen - erfolglos, wie du weisst.
Nachdem ich alles rückgängig gemacht hatte, habe ich einige Tage
problemlos mit Original XP und dem geklonten XP gearbeitet. Der
hal.dll-
Fehler und die jetzige Situation sind m.E. Folgen des Totalabszturzes
von
gestern.


Das Image httest du vermutlich ohne den Bootmanager gezogen und nach
der Bootmanagerinstallation das Image zurück gespielt. Ich nutze
BootUs nicht und weiß daher auch nicht wo und wie es sich im System
und im MBR festsetzt. Auf jeden Fall schreibt es Code in den MBR.


nein boot-us kannst Du auch auf Diskette installieren, wie ich es Walt
empfohlen hatte. Siehe Vorgeschichte, z.B.
und alle Postings drumherum


Ist die C:-Partition auf aktiv gesetzt?


Die Datenträgerverwaltung sagt folgendes:

- C: = Systempartition (Hier befindet sich Win98)
- Original XP = Aktiv (schräg schraffiert)
- geklontes XP = Startpartition


schräg schraffiert deutet darauf hin, dass das Dateisystem nicht
erkannt wird.


Nein, das bedeutet, daß mit der Maus diese Partition selektiert ist.

Walt muß etwas prinzipielles falsch machen. Ich kenne das xxcopy zu wenig
und ich hab derzeit auch keine Zeit mich einzulesen. hal.dll-Fehler habe ich
immer dann, wenn ich in eine falsche Partition clone, also von der Reihen-
folge her. Also z.B. die erst Partition der Master-Platte in die 2te Partition
der Slave-Partition. Damit ist die boot.ini falsch und der besagte Fehler
tritt auf. Mal ganz abgesehen davon, daß es dann beim Booten des Windows
Probleme mit den laufwerksbuchstaben der Systempartition geben wird.

Ich kann Walt nur nochmal auf meinen oben genannten Artikel verweisen und
nochmal den Hinweis geben, daß die Zielpartitions in der selben Reihenfolge
und vom selben Typ sein müssen. Vorher eben die Platten aus dem Gerätemanager
löschen, dann spart er sich die Löscherei in der Registry. Und eben entweder
die Platte weghängen oder durch boot-us alle Partitions verstecken lassen
und dann klappt es auch mit dem Nachbarn ;-) Hab ich mehrfach bei Freunden
aufgesetzt und es funktioniert.

Gruß
[email protected]
  #19  
Alt February 6th 05, 07:43 PM
Frank Hoppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Rainer Ullrich tippte:

nein boot-us kannst Du auch auf Diskette installieren, wie ich es Walt
empfohlen hatte. Siehe Vorgeschichte, z.B.
und alle Postings drumherum

Er scheint es aber auf FP installiert zu haben.

Ist die C:-Partition auf aktiv gesetzt?

Die Datenträgerverwaltung sagt folgendes:

- C: = Systempartition (Hier befindet sich Win98)
- Original XP = Aktiv (schräg schraffiert)
- geklontes XP = Startpartition


schräg schraffiert deutet darauf hin, dass das Dateisystem nicht
erkannt wird.


Nein, das bedeutet, daß mit der Maus diese Partition selektiert ist.

Walt muß etwas prinzipielles falsch machen. Ich kenne das xxcopy zu wenig
und ich hab derzeit auch keine Zeit mich einzulesen.


Es geht nicht mehr um XXCLONE und die geclonte Partition. Er hat nach
dem hal.dll Fehler (der Originalinstallation) eine Truimage-Sicherung
zurück gespielt

hal.dll-Fehler habe ich
immer dann, wenn ich in eine falsche Partition clone, also von der Reihen-
folge her. Also z.B. die erst Partition der Master-Platte in die 2te Partition
der Slave-Partition. Damit ist die boot.ini falsch und der besagte Fehler
tritt auf. Mal ganz abgesehen davon, daß es dann beim Booten des Windows
Probleme mit den laufwerksbuchstaben der Systempartition geben wird.


ACK

Ich kann Walt nur nochmal auf meinen oben genannten Artikel verweisen und
nochmal den Hinweis geben, daß die Zielpartitions in der selben Reihenfolge
und vom selben Typ sein müssen. Vorher eben die Platten aus dem Gerätemanager
löschen, dann spart er sich die Löscherei in der Registry.


Leider nicht in jedem Fall. Das Löschen im Gerätemanager löscht nicht
die Laufwerkszuordnung in den MoutedDevices. Bei einem Neuanschluss
wird so der alte Laufwerksbuchstabe gefunden.

Und eben entweder
die Platte weghängen oder durch boot-us alle Partitions verstecken lassen
und dann klappt es auch mit dem Nachbarn ;-) Hab ich mehrfach bei Freunden
aufgesetzt und es funktioniert.


Das Problem ist jetzt, das die Originalpartition nach der Rückspielung
des Image nicht mehr startet und in einer Endlosschleife landet.
--
Gruß, Frank (Bitte nur in der Newsgroup antworten!)
Die andere Art der Datensicherung und Festplattenkopie:
http://www.praezisa-gotha.de/clonexp.htm
Jetzt neue Versionen von Tooli und RegCopy für XP-SP2
  #20  
Alt February 6th 05, 07:43 PM
Frank Hoppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Walt Gallus tippte:

Inzwischen habe ich FIXMBR ausgeführt. Beruhigende Antwort: MBR
einwandfrei neu geschrieben. Beunruhigende Folge: nichts ändert sich.


Und FIXBOOT ?: auch probiert?
--
Gruß, Frank (Bitte nur in der Newsgroup antworten!)
Die andere Art der Datensicherung und Festplattenkopie:
http://www.praezisa-gotha.de/clonexp.htm
Jetzt neue Versionen von Tooli und RegCopy für XP-SP2
 




Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ereignis ID: 10010, DCOM Fehler Arthur Fritzler Networking 2 January 27th 05 08:10 PM
DHCP Fehler, Ereignis ID: 1003 Arthur Fritzler Networking 4 January 26th 05 02:26 PM
Fehler in Volumebitmap? Karl-Josef Ziegler Hardware 1 January 24th 05 07:29 AM
Fehler beim Interpretieren eines XML-Dokumentes Jo Applications 0 December 22nd 04 03:19 PM
Fehler in >Start>Verwaltung>Ereignisanzeige>Sicherheit petermannstaug Networking 2 December 18th 04 09:15 AM


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:55 PM Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2004-2018 XPdiskussion.
The comments are property of their posters.