Einzelnen Beitrag anzeigen
  #22  
Alt March 29th 05, 02:29 PM
Jochen Ruhland
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

"Michael Landenberger" schrieb:
mal ein vergleichsweise harmloses Beispiel: der
Windows-Nachrichtendienst. Angenommen, du wolltest diesen in deinem
LAN nutzen, hast ihn also deshalb aktiviert. Hängt dein LAN über
einen Switch am Modem, so können auch Nachrichten von außen (also aus
dem Internet) an alle deine Rechner
geschickt werden. Ergebnis wäre z. B. der berühmt-berüchtigte
Nachrichtendienst-Spam, der bekanntlich trotz PPPoE etc.
funktioniert.


Verzeihung, aber du erzählst hahnebüchenen Unfug.

Der Nachrichten-SPAM funktionierte deshalb weil die entsprechende
RPC-Schnittstelle direkt offen an der Breitbandverbindung hing. Das hat
nichts danit zu tun, daß TCP/IP-Pakete direkt über das Modem ins LAN
gelassen wurden.

Oder hast du erlebt, daß ein Computer der am DSL-Modem angeschlossen
war ohne das er eine DSL-Verbindung aufgebaut hatte eine Nachricht
bekommen hat?

Und jetzt übertrage dieses Beispiel auf Datei- und Druckerfreigaben,


du erzählst immer noch hanhnebüchenen Unfug. Infrmier dich bitte
welcher Art die Datenpakete sind, die zwischen DSL-Modem und PC und
welcher Art die Pakete sind, die zwischen PC und PC ausgetaucht werden
und überlege dann, wie sich diese beiden Datenströme vermischen können?

Jochen

Ads