Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt May 8th 10, 09:55 AM posted to microsoft.public.de.german.windowsxp.networking
Gerd[_4_]
Usenet Benutzer
 
Beitrge: 1
Standard Rechner "vergisst" andere Rechnernamen und ist nur eingeschränkt erreichbar

Am 07.05.2010 16:01, schrieb Martin Freitag:
Weil's grad so viel Spaß macht noch ein echtes Schmankerl. ;-P

Der WLAN-Rechner (WinXP SP3) hat noch ein nerviges Problem, er findet
nämlich ständig die anderen Rechner im Netzwerk nicht. (Arbeitsgruppe)
Dabei ist es unerheblich ob er gerade frisch gebootet hat.

Das Spiel von dem Rechner aus geht folgendermaßen:
- Ping auf einen Rechnernamen schlägt fehl
- Ping auf die IP-Adresse es Zielrechners erfolgreich
- Ping auf den Rechnernamen dieser IP nun erfolgreich
Das lässt sich gegenüber so ziemlich jedem Rechner im Netzwerk
durchspielen. Zwei Beispiele: http://pastebin.com/EHp0aBgV

Wenn man von einem anderen Rechner aus versucht den Problemrechner
anzupingen oder z.B. per VNC zuzugreifen, schlägt das über den Namen
fehl, über die IP ist es erfolgreich.
Aber wenn man nun ein paar Minuten wartet, schlägt auch der Ping und der
VNC-Zugriff über die IP fehl. Kehrt man dann zum Problemrechner zurück,
hat der auch wieder alles "vergessen" und man darf wieder eine IP mit
ihm anpingen, um den entfernten Rechnernamen benutzen zu können usw.
(also obiges Spiel beginnt von vorn. Dass er dann im Netzwerk überhaupt
noch angesprochen werden kann, grenzt dann allerings schon an ein
Wunder, selbst bei Zugriffsversuch über die IP)

Das Internet (DNS&Gateway) läuft über 192.168.2.1 (Router) und
funktioniert auf dem Problemrechner die ganze Zeit über ohne Tadel.
Die IP-Adressen sind für alle Rechner fest eingestellt im Bereich
192.168.2.x
Computerbrowser-Dienst usw. laufen mit "Werksvorgabe" von MS soweit ich
das überschaue.

Hat jemand eine Ahnung, was diesen Rechner so vergesslich/unerreichbar
macht?
Gruß

Martin


Hallo Martin,

hört sich irgendwie nach DNS-Problem an (Ping auf Rechnername geht
nicht, auf IP schon). Ich versuch in solchen Fällen erst mal die
LAN-Einstellungen von Windows wieder zu resetten. Dazu gibt es ein Tool
das sich "winsockxpfix.exe". Damit wird die Netzwerkkonfiguration von
Windows wieder auf den Stand einer Neuinstallation zurückgesetzt d. h.
IP-Adresse usw. muss wieder vergeben werden. Das Tool hilft auch wenn
man nach dem entfernen von Apple Bonjour nicht mehr ins Netz kommt.
Die Stromsparfunktion der Netzwerkkarten (LAN u. WLan) im Treiber
(Energieverwaltung) sollten auf jeden Fall abgeschaltet werden.

Bye,
Gerd



Ads